Jochen - Azubi als Industriekaufmann

Wer ich bin?

Ich bin Jochen, Azubi zum Industriekaufmann im zweiten Lehrjahr bei HBM, gehe auf die Martin-Behaim-Schule in Darmstadt und stehe kurz vor meiner Abschlussprüfung. 

 

Was ich bei HBM mache?

Momentan arbeite ich im Auftragszentrum, das zum Vertrieb gehört, und verarbeite Kundenaufträge, indem ich diese im System anlege. Hierbei nutze ich SAP, eine Unternehmensanwendung, mit der man in vielen Bereichen im Unternehmen arbeiten kann. Während meiner Ausbildung habe ich bereits verschiedene Abteilungen durchlaufen.

Angefangen vom Marketing und der Personalabteilung über Controlling und Buchhaltung bis hin zur Disposition und dem Versand.

Der größte Teil meiner Arbeit findet am PC statt, jedoch nehme ich auch oft an Meetings teil und durfte sogar im Einkauf mit zu einem Lieferantengespräch.

 

Was geht in der Schule?

Die Martin-Behaim-Schule ist eine Berufsschule, die mit zwei weiteren Schulen in einem Schulkomplex ist. Meine Klassenkollegen sind super drauf und auch die Lehrer sind echt cool. Da wir uns zusammen mit zwei anderen Schulen den Schulhof teilen, trifft man in den Pausen immer wieder mal ein paar Freunde, von denen man gar nicht erwartet hätte sie dort zu sehen.

Der Großteil unserer Lernfelder besteht aus Buchhaltung, Rechnungswesen und vielen weiteren wirtschaftlichen Fachgebieten.

Jedoch gibt es auch nicht betriebsbezogenen Unterricht, wie zum Beispiel Sport oder Religion. Momentan bereiten wir uns intensiv auf die Abschlussprüfung vor und lernen was das Zeug hält. 

 

Abschlussprüfung und dann?

Die Abschlussprüfung findet am Ende meiner Ausbildungszeit bei HBM statt und besteht aus zwei Teilen: Dem schriftlichen Teil und dem mündlichen (praktischen) Teil.

Hierauf wird man während der gesamten Ausbildungszeit vorbereitet. Die schriftliche Prüfung ist, ähnlich wie die Zwischenprüfung, wie ein Test aufgebaut.

Die mündliche Prüfung hingegen ist ein Fachreport und ein dazugehöriger Vortrag über einen Prozess in meiner Fachabteilung, an der ich aktiv mitwirke. Auf meinen Fachreport kann ich mich im Betrieb und in der Schule vorbereiten. Der Bereich geht über ein Thema in der Finanzbuchhaltung. Dort – im Team Kreditoren – werde ich auch nach meinem Ausbildungsabschluss weiterarbeiten.

 

 

Du willst mehr über die Ausbildung zum Industriekaufmann bei HBM erfahren?

Dann triff mich auf der Nacht der Ausbildung in Darmstadt am 2. März 2018.

 

Ich freue mich auf dich!

 

Weitere Infos über HBM findest du außerdem auf www.hbm.com/karriere.


Das Social Media Konzept eröffnet Firmen neue Zugänge zu den unterschiedlichen Lebenswelten der Jugendlichen und kommuniziert mit ihnen über Snapchat, Instagram und Facebook. Im Focus stehen dabei Berufsorientierungsangebote, aber auch digitale Formate wie die App i-zubi und die seit September von unseren Verbänden angebotene i-zubi-Messe, das südhessische Beispiel einer virtuellen Ausbildungsmesse.