Maximilian – seine Ausbildung zum Mechatroniker bei DATRON und wie es danach weitergeht!

Hallo mein Name ist Maximilian. Ich befinde mich im letzten Lehrjahr meiner Ausbildung zum Mechatroniker bei der DATRON AG und stehe nun kurz vor den Abschlussprüfungen. 

Im Laufe meiner Ausbildungszeit bei der DATRON AG kam ich mit vielen interessanten Themen in Berührung.

 

Die Kombination aus Mechanik, Elektronik und Steuerungstechnik hält verschiedenste Aufgaben bereit.

Ein wichtiger Teil der Ausbildung war es, dass ich mich auch persönlich entfalten und meine Kreativität in meine Arbeit einbringen konnte Gelegenheit hierzu bekam ich z.B. in den vielen Projekten, die während der Lehrzeit auf mich zukamen.

Bei diesen Projektarbeiten wurden mir all die Fähigkeiten vermittelt, die Teil meines Berufes sind. Hierbei wurde mir auch bewusst, wo ich meine berufliche Zukunft sehe.

 

Aufgaben rund um das Thema Entwicklung der Maschinen haben mich seit dem ersten Projekt bei der DATRON AG begeistert, da ich hier meine Ideen voll ausleben konnte.

 

Nach meiner Ausbildungszeit bekomme ich die Chance, bei DATRON in der Entwicklungsabteilung mein berufliches Ziel zu verwirklichen. Zusätzlich werde ich nebenberuflich ein Technikerstudium in Richtung Maschinenbau antreten.

Das Social Media Konzept eröffnet Firmen neue Zugänge zu den unterschiedlichen Lebenswelten der Jugendlichen und kommuniziert mit ihnen über Snapchat, Instagram und Facebook. Im Focus stehen dabei Berufsorientierungsangebote, aber auch digitale Formate wie die App i-zubi und die seit September von unseren Verbänden angebotene i-zubi-Messe, das südhessische Beispiel einer virtuellen Ausbildungsmesse.